Keyword Blödsinn

Welcher Webmaster träumt nicht davon, dass die eigenen Keywords bei Google auf der Startseite erscheinen!? Das man die ganze Keyword Sache aber auch übertreiben kann, zeigt der neuste Artikel von wp-zone.de In seinem Beitrag erwähnt er (1x „WordPress“ Titel) und (4x „WordPress“ Text). Da bleibt mir nur die Frage, ob er seine Artikel für Google oder für Menschen schreibt!?

4 Kommentare zu „Keyword Blödsinn“

  • Markus says:

    Leider sieht man dies immer häufiger in letzter Zeit was einfach nur noch nervt….

  • Luca says:

    Schade, dass es in den Weiten des Internets keine Funktion zum Aussperren einiger User von der Weballgemeinheit gibt. Da hat niemand mehr einen Überblick – und der richtig gute Content geht unter, weil solche Idioten den lieben langen Tag nichts anderes zu tun haben als sich Keywords zu überlegen. Da sollte Google (oder Bing?!) dann auch mal eingreifen.

  • Chris says:

    Aber der oben genannte Blog zeigt selbst wie man seinen Blog gegen Spam schützt und noch besser sind die Blogbeiträge in englisch. Sofern da was nicht übersetzt wurde, steht nur da „Sorry, this entry is only available in Deutsch“. Wie wäre hier das richtige german WordPress für 😉

  • Diana says:

    Ist doch klar, dass die Texte mehr für Google geschrieben werden als für die Leser. Schließlich soll damit erreicht werden, dass sie bei den Positionen ordentliche nach vorne rutschen. Allerdings bedeutet das wiederrum, dass die Qualität der Texte im Internet schrumpft. Jeder möchte nach vorne, jeder will die beste Platzierung – Qualiät? Fehlanzeige!

Kommentieren